Energie-Management

Energie-Management

Braumat

Energie, Ressourcen sparen,
Energie-Management

Energie und Ressourcen-Einsparung, Energie-Management war schon immer mein Thema. Hier ein paar Anregungen für den Brauerei-Sektor.
 

Energiesparmaßnahmen und Maßnahmen zur Kosteneinsparung
 

Ø Bei Strom-Spitzenlasten abschalten von Anlagenteilen (Kältekompressoren, Druckluft-Kompressoren), solange ausreichend Puffer da ist.

Ø Bei Niedrig-Strom-Tarif-Zeiten (z.B. nachts) einschalten von Anlagenteilen (Kältekompressoren, Druckluft-Kompressoren), um die Puffer zu füllen. Ist der Strom günstig, die Glykol-Temperatur runterfahren;

Ø Warmwasserspeicher in Niedrig-Strom-Tarif-Zeiten auf Temperatur fahren.

Ø Reinigungs-Programme in Niedrig-Strom-Tarif-Zeiten fahren

Ø Wärmetauscher optimal zu nutzen; K-Wert hoch halten. Fouling-Problem

Ø Gleichzeitigkeitsfaktor beachten bei Aggregaten. Nicht zu viele auf einmal!

Ø Mit Frequenzgeregelter und fester Pumpe den Wasserdruck fahren; In Abhängigkeit der Verbraucher Frequenzgeregelte Pumpe hoch- und runterfahren. 

 Ø Klimaanlagen nur bei Anwesenheit aktiv schalten.

Ø Beleuchtungen nur bei Anwesenheit aktiv schalten oder mit Helligkeitsmessung

Ø Dämmerungsschalter für die Beleuchtung

Ø Warmwasser-Bereitstellung (Boiler etc) nur in relevanten Zeiten aktivieren

Ø Vakuum-Solar-Kollektoren zur Wassererwärmung

Ø Bei geöffneten Fenster Heizgeräte / Kühlgeräte aus

Ø Nicht aktive Rechner in Stand-by schalten und über Netz (z.B. am morgen) wieder aktivieren (Power-on LAN). 

Ressourceneinsparung und Kosteneinsparung
 

  • Ø Beim Leitungsreinigen: zur Medientrennung nur ca. 6 hl Wasser zwischenschieben. Damit ist eine gute Medientrennung möglich.
     
  • Ø Optimierung von Umschaltvorgängen für die Medium-Umschaltung (Lauge, Wasser etc) um Lauge, Wasser etc. einzusparen.
     
  • Ø Eventuell Gefäße nur ausspritzen wenn danach kein weiterer Sud folgt.
     
  • Ø Maischbottich konstantes aufheizen 1°C pro Minute. Zwischenreinigung wenn es zu lange dauert. Regler auf 1 °C optimieren. Zugehörige Software auf Anfrage!
     
  • Ø Würze kochen nach Enthalpie.
    Dazu müssen zusätzlich verschiedene Messungen installiert sein, wie Dampf-Druck und Druchfluss, Dampf-Temperatur, Kondensat-Temperatur. Eine gute Energie-Einsparung ist damit möglich. Zugehörige Software auf Anfrage!


  • Energie-Messgeräte
     
    • Schneider UMG (Profibus);
    • Siemens-Pac-Series 3200, 4200, 4300;
    • Simeas P (Profibus)

Hier eine Präsentation zum Download

Hier eine Info was sonst noch möglich ist

 

[Home] [Infos] [Tools] [was ist neu] [FAQ] [Links etc] [Kontakt] [Energie-Management] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Download]

All in English?